Protonentherapie bei Ösophaguskarzinom

19 Feb 2019 News

Die Behandlung von Speiseröhrenkrebs mit einer ausreichenden Dosis Strahlung kann schwierig sein, da die Speiseröhre in unmittelbarer Nähe zu kritischen Strukturen wie Herz, Lunge und Rückenmark liegt. Da Protonen ihre höchste Strahlendosis auf den Tumor oder das betroffene Gebiet absetzen, kann die Protonentherapie eine ausgezeichnete Wahl für die Behandlung von Patienten mit Speiseröhrenkrebs sein.

Die Protonentherapie bietet Patienten und ihren Ärzten eine einzigartige Möglichkeit, Speiseröhrenkrebs effektiv zu behandeln und gleichzeitig die Schädigung anderer wichtiger Organe und Gewebe zu reduzieren. Das MD Anderson Proton Therapy Center ist eines der wenigen Zentren seiner Art, das Speiseröhrenkrebs mit Protonentechnologie behandelt.

Bei der Protonentherapie gegen Speiseröhrenkrebs dauern die Behandlungen in der Regel etwa 15 bis 30 Minuten pro Tag und werden fünf Tage pro Woche für etwa vier bis sieben Wochen durchgeführt. Der Verlauf der Behandlung und die Dauer der Behandlung pro Tag variieren je nach Einzelfall des Patienten. Die meisten Patienten vertragen die Behandlungen sehr gut und können während ihres Behandlungsverlaufs und unmittelbar nach Abschluss der Behandlung weiterarbeiten und trainieren.

Quelle: mdanderson.org

Search

+